„Tschüs“ Simon

Am 8. April steuerte Kapitän Simon Harms (Mitte) seine letzte Linienfahrt, nun beginnt bei ihm der wohl verdiente Ruhestand. Bei der Verabschiedung mit der Abfahrt um 14.45 Uhr ab Spiekeroog-Hafen tutete noch mal kräftig das Nebelhorn. Die Stammbesatzung hatte für diese Fahrt einen Banner mit einem Bild aus Harms’ Zeit auf der Spiekeroog III anfertigen lassen und vorne an der Spiekeroog I befestigt. Hierüber hat sich Kapitän Harms riesig gefreut, schließlich fuhr der Werder-Fan die mit Abstand längste Zeit seiner NSB-Laufbahn auf der III, dem heutigen Restaurantschiff in Leer. Am Ende des ereignisreichen Tages lud Harms zu einem Umtrunk an Bord ein. Hierzu kamen auch alte Weggefährten und Freunde. Einen Tag später steuerte Kapitän Harms das Schiff noch in die Werft nach Cuxhaven, wo dann auch wirklich nach 36 Jahren seine Tätigkeit bei der NSB GmbH zu Ende ging.

.

Lesen Sie in unserer aktuellen Nr. 5/2018 vom 21. April:

 

Schulsport auf der Insel fürs Land nicht so wichtig

Bebauung in 2. Reihe im Noorderloog 21 denkbar

2 Seiten zum 13. Jazzfestival in Wort und Bild

Vorbereitung auf den „Hundeführerschein“

Den inselboten gibt es 26 mal in diesem Jahr: 

 Die nächste Ausgabe erscheint am 5. Mai 2018.